Jimbaran Beach, Bali – „Tidak plastik di Bali“ – Kein Plastik auf Bali

Während meines Auslandssemesters auf Bali ist mir erst mal bewusst geworden, in welchem Ausmaß wir mit Plastik die Umwelt belasten. Bei jedem Strandspaziergang findet man Strohhalme, Plastikbecher, Kosmetikartikel und vieles mehr. Dies hat starke Konsequenzen auf die Umwelt, dessen sind wir uns alle bewusst, doch hier kommen nun ein paar erschreckende Fakten:

  • eine einzige Plastikflasche braucht ca. 450 Jahre um im Meer abgebaut zu werden
  • im Jahr 2050 könne dreimal mehr Plastik im Meer schwimmen als Fische
  • schätzungsweise werden über 800 Tierarten, die in Meeren oder Küstenbereichen leben, durch Plastikmüll beeinträchtigt

Plastik auf Bali: Wie schlimm ist es wirklich?

Durch den wachsenden Tourismus und der nicht gerechten Entsorgung von Plastik hat Bali ein riesen Problem. Man sieht immer wieder, wie Einheimische den Müll in eine Grube werfen und durch eigenständiges Verbrennen beseitigen. Lang bevor der Tourismus Einzug hielt gab es auf Bali keine Supermärkte, die mit Plastik nur so um sich schmeißen, es gab schlichtweg keine in Plastik verpackten Lebensmittel. Damals hat der Reisbauer seine Familie selbst versorgt, Wasser aus Kokosnüssen getrunken und Früchte vom Baum gepflückt. Es entstand also nur Organic Müll, welcher sich selbst abbaut. Heute ist das leider ganz anders. Da der Tourismus aus dem Nichts gekommen ist, hatte Bali keine Zeit sich mit Müllentsorgungsmaßnahmen auf die Plastikwelle vorzubereiten. Hinzu kommt, dass die Regierung zu sehr darauf aus ist schnell und viel Geld zu machen, anstatt in fachgerechtes Recycling zu investieren.

Während der Regenzeit sieht man erst mal wie viel Müll wirklich im Ozean schwimmt. Ganze Strände sind von Müll bedeckt. Das bedeutet aber nicht, dass die Regenzeit daran schuld ist, das Problem besteht ganzjährig, nur man sieht es nicht in diesem Ausmaß, da durch den Regen viel Müll aus den Flüssen ins Meer fließt und durch die Strömung an den Strand gelangt.

Was kann ich gegen die Verschmutzung der Weltmeere tun?

Auf Bali ist das Problem, dass man an jeder Ecke Plastiktüten und Take Away Becher bekommt. Zudem kommt, dass das Trinkwasser ebenfalls in Plastikflaschen verkauft wird. Selten findet man Trinkwasser in Glasflaschen. In großen Supermärkten, wie zum Beispiel Pepito, oder Bio-Märkten kann man nun wiederverwendbare Trinkflaschen kaufen. In den meisten Hostels, oder Homestays werden bereits Wasserspender bereitgestellt. Mit der App ‚Refill Bali‘ könnt ihr euch problemlos anzeigen lassen, wo ihr eure Trinkflasche auffüllen könnt. Anhand eures Standortes ermittelt die App nächstgelegene Refill Stationen. Zusätzlich kann man in vielen Warungs (Restaurants) seine Flasche auffüllen lassen, manchmal sogar kostenlos!

Map für Wassauffüllstationen auf Bali – Refill App

Bekämpfung der Umweltverschmutzung auf Bali: Organisationen vor Ort

Mittlerweile gibt es eine gute Anzahl an Organisationen, die unter anderem mit Hilfe von Beach-Clean Ups dem Plastikmüll den Kampf ansagen. So zum Beispiel Trash Hero. Trash Hero ist eine Organisation in Süd Ost Asien, die mit verschiedenen Projekten gegen die Verschmutzung der Umwelt vorgeht.

Neben der aktiven Bekämpfung durch Clean Ups nimmt Trash Hero sich auch die Bildung zu Herzen. In vielen Ländern Süd Ost Asiens fehlt das Bewusstsein für Umweltverschmutzung. So wird zum Beispiel durch ein Programm für Kinder schon den kleinsten beigebracht auf die Natur acht zu geben.

Volunteering auf Bali: Wie ihr mit wenig Aufwand viel erreichen könnt!

Trash Hero veranstaltet wöchentliche Clean Ups, bei denen du ganz unverbindlich mitwirken kannst. Ihr könnt über die Facebook Gruppe erfahren, wann ein Clean Up stattfindet und einfach vorbeischauen! Es ist ein tolles Gefühl als Teil einer Gruppe etwas tun zu können. Man lernt außerdem neue coole Leute kennen und am Ende gibt es gratis Früchte als Stärkung.

Ihr könnt außerdem ganz einfach immer, wenn ihr am Strand seid, den Müll aufheben, der euch vor die Füße kommt. Ihr werdet es nicht glauben, aber bereits nach wenigen Minuten hat man einiges aufgesammelt. So könnt ihr außerdem auch andere Urlauber dazu motivieren mitzumachen.

Beach Clean Up, Bali

Die Lösung ist nicht das Problem zu bekämpfen, dessen bin ich mir bewusst, sondern bei der Ursache anzufangen. Eco Bali ist eine Recycling Organisation, die nicht nur den Müll von Privatleuten und Unternehmen fachgerecht recycelt, sondern auch durch gezielte Trainings von Arbeitnehmern und Aufklärung an Schulen für mehr Umweltbewusstsein sorgt.

Wie vermeide ich es Plastik zu kaufen?

  1. Nehmt eure Refill Flaschen mit in den Urlaub, oder besorgt euch vor Ort eine. Es gibt immer Möglichkeiten seine Flasche mit Trinkwasser aufzufüllen.
  2. Nehmt bei einem Einkauf wiederverwendbare Stoffbeutel mit, sieht nicht nur fancy aus, hilft auch der Umwelt.
  3. Besorgt euch wiederverwendbare Strohhalme (Glas/Bambus/Edelstahl)
  4. Solltet ihr doch Plastik gekauft haben, versucht es wieder zu verwenden. Take Away Cups lassen sich auch mehrmals benutzen!
  5. Geht auf den Local Märkten einkaufen!

Das Problem besteht weltweit und auch wir in Deutschland sollten darauf achten, weniger Müll zu produzieren. Aktuelle Zahlen des Umweltbundesamtes zeigen, dass die Deutschen so viel Verpackungsmüll, wie kaum ein anderes EU-Land verbrauchen.

Wirklich jeder kann etwas dazu beitragen die Welt ökologisch gesehen etwas zu verbessern. Das schlimmste, was wir tun können, ist anzunehmen, dass jemand anderes sich um dieses Problem kümmern wird!

 

Hier noch eine weitere Organisation, die starkes leistet:

  • Bye Bye Plastic Bags: Mit Hungerstreik bis zum Gouverneur von Bali/ Earth Bambi in Berlin / 2018 Plastiktüten freies Bali
  • 4 Ocean: In weniger als zwei Jahren 1.115.836 Pfund Müll recycelt / Armbänder aus recyceltem Müll

 

Wie sind eure Erfahrungen mit Umweltverschmutzung? Habt ihr weitere Tipps, wie man helfen kann?

Ich freue mich über eure Kommentare!

 

Eure Nadine

 

 

 

 

 

Share: